Öffnungszeiten Verkauf

Mo - Fr   08.00 bis 18.00
Sa 08.00 bis 13.00

Öffnungszeiten Schreinerei

Mo - Fr   07.20 bis 12.00
13.00 bis 16.30

Multiplexplatten – robust, natürlich und vielfältig

Große Auswahl an Holzplatten im HolzLand Neckarmühlbach

Häufig werden wir nach dem Unterschied zwischen Sperrholz- und Multiplexplatten gefragt. Multiplex-Platten sind Furnier-Sperrholzplatten, die stärker als 12 mm sind und aus mindestens fünf gleich starken Furnierlagen bestehen. Genauso wie Sperrholzplatten werden Multiplexplatten aus einer ungeraden Zahl von Furnierlagen hergestellt, die aber bei Sperrholzplatten unterschiedliche Dicke haben.

In der Regel bestehen Sperrholzplatten aus drei kreuzweise verleimten ca. 2–5 mm dicken Furnierlagen in der Mitte der Platte, die von zwei sehr viel dünneren Furnierlagen nach außen abgesperrt werden. Dadurch sind Sperrholzplatten wesentlich flexibler als Multiplexplatten, aber auch nicht annähernd so steif. 

Die Holzschichten der Multiplexplatten bestehen zumeist aus Birke oder Buche, manchmal auch aus Ahorn oder Fichte  mit Dicken von 0,8–2,5 mm. Die Anzahl der Furnierlagen variiert je nach Gesamtdicke (bis zu 80 mm) und gewünschter Optik von 5 bis 35 oder mehr Lagen. Die sichtbaren Oberflächen der Platten können ebenfalls stark variieren.

Die Platten werden mit wasserfestem Leim (Phenol-, Phenol Resorcin-, oder Resorcin- und Melaminharz) als Bindemittel gepresst und gegeneinander querverleimt. Als Querverleimung bezeichnet man kreuzweise um 90° versetzt gegeneinander verleimte Furnierlagen. Diese Ausrichtung der Maserung gegeneinander erhöht die Formstabilität der Platten, da sich Holz als lebender Werkstoff durch Feuchtigkeitszu- oder -abnahme quer zur Maserung ausdehnt (Quellung) oder zusammenzieht (Schwindung). Längs der Maserung sind die Lagen aber äußerst zugstabil. Die Größenänderungen einer Lage werden so durch die anderen Lagen weitestgehend unterbunden.

Das Erscheinungsbild der Multiplexplatten wird in einzelne Qualitätsklassen eingeteilt, die sich nach Europäischen und Deutschen Normen richten. Von astfreier, einheitlich heller Qualität über 4 Stufen zur rustikalen Qualität mit nicht gespachtelten, ausgefallenen Ästen und Rissen. Die Leimqualität wird differenziert nach dem Einsatzort der Platten. Von Innenanwendungen in trockenen Räumen (IF 20) bis hin zu Außenverwendungen im Bewitterungsbereich (AW 100) reicht hier die Spanne.

Multiplexplatten erfreuen sich wegen ihrer hohen Stabilität und Variabilität großer Beliebtheit in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten: Vom Möbelbau bis zu Treppenstufen, von Innen- und Außenverkleidungen bis hin zu Dachschalungen, von Arbeitsplatten bis hin zu Lautsprechergehäusen, vom Theken- bis zum Bühnenbau.

Eine Besonderheit der Multiplexplatten stellen die sogenannten Sieb-Film-Platten dar. Diese kommen v.a. dort zum Einsatz, wo Witterungsbeständigkeit und rutschfeste Oberflächen wichtig sind. Ein wichtiges Einsatzgebiet sind hier zum Beispiel die Ladeflächen von LKW und Lieferwagen. Die Sieb-Film-Platte ist beidseitig Phenolharz-beschichtet und einseitig aufgeraut, als Film-Film-Platte ist sie beidseitig glatt. Um ein Eindringen von z. B. Wasser zu verhindern, müssen die in der Regel nicht beschichteten Stirnseiten und Schnittkanten extra versiegelt werden.

Weitere Infos und unverbindliche Beratung erhalten Sie direkt im HolzLand Neckarmühlbach. Oder Sie kaufen die Multiplex-Platten in den unterschiedlichsten Stärken zu einem günstigen Preis in unserem Online-Shop – gerne auch als Zuschnitt in (fast) allen Maßen.